Bundy
Bundy

Fellnasen mit Handicap, Paten gefunden, Patenschaften

Update:

Auch bei unserem letzten Besuch zeigte sich Bundy nach wie vor zurĂŒckhaltend. Er akzeptierte unsere NĂ€he und nahm auch Leckerchen durch das Gitter, ansonsten wollte er mit uns Fremden aber nichts zu tun haben.

Alles Neue Àngstigt ihn, fremde Menschen sind ihm schlichtweg unheimlich.
Da Bundy sein ganzes Leben im Tierheim verbracht hat, ist er nicht auf die zivilisatorische Umwelt geprĂ€gt, er kennt nichts, außer seine Hundekumpel und die AblĂ€ufe im Tierheim, in dem er schon mehr als fĂŒnf Jahre lebt.
Bundy liebt seine Menschen, Ancsa und Joszie, genießt es, auf den Arm genommen und gestreichelt zu werden. Er rennt mit dem Wind und seinen Geschwistern um die Wette, ist fröhlich und unbeschwert.

Bei Ancsa und Jozsie fĂŒhlt Bundy sich geborgen, vom Arm herab wird der Blick neugierig, auch Leckerchen werden dann genommen.

Bundy ist sehr fröhlich und lebhaft und  saust ausgelassen mit seinen BrĂŒdern im Freilauf.

Da er nichts außer das Tierheim kennt, wĂŒrde es ihm wahrscheinlich sehr schwer fallen, den „Kulturschock“ zu verarbeiten. Alles wird neu und unheimlich sein und seine geliebten Bezugspersonen fern. Bobby hat noch nie in einem Haus gelebt, kennt die AlltagsgerĂ€usche in einem Haus nicht. Fernseher, Radio, KĂŒchen und HaushaltsgerĂ€te werden ihn u.U. Ă€ngstigen und auch die ganzen Außenreize muss er nach und nach kennenlernen und verarbeiten.

Bundy braucht sehr geduldige, möglichst angsthunderfahrene Menschen, die ihm die Zeit geben, die er braucht, um von sich aus den Kontakt zu suchen.

Sie mĂŒssen sich bewusst sein, dass Bundy vielleicht niemals seine Menschen auf SpaziergĂ€nge oder in die Stadt begleiten möchte. Daher muss in jedem Fall ein großer, sicher eingezĂ€unter Garten vorhanden sein, in dem Bundy rennen und toben kann.

Geschichte:
Die Geschichte der B-Bande-Welpen:
Die 5 Kleinen wurden an ihrem 1. Lebenstag zusammen mit ihrer Mama in einer Schachtel vor der Tierklinik der Stadt Gyula einfach ausgesetzt. Herzlose Menschen, ein Wunder, dass alle ĂŒberlebt haben und die MutterhĂŒndin nicht vor lauter Stress Reissaus genommen hat.

Kontaktperson

Natalie Niermann
natalie.niermann@fellfreunde.de

 

Selbstauskunft

Sie interessieren sich fĂŒr Bundy und möchten der Fellnase einen Platz in Ihrem Zuhause geben?

Prima – dann sollten wir uns schnell „beschnuppern“.
Bitte fĂŒllen Sie die Selbstauskunft aus, damit wir mehr ĂŒber Sie und Ihre WĂŒnsche erfahren können.

Jetzt mit Ihren Freunden und Bekannten teilen

Mehr zum Thema Herzwurm lesen Sie bitte hier

Laden Sie sich hier den Steckbrief von Bundy zum ausdrucken und verteilen herunter >> Download

Um den Steckbrief anschauen zu können, benötigen Sie einen PDF Reader (z.B. Adobe Acrobat Reader: https://get.adobe.com/de/reader/)