Csenge

Fellnasen im GlĂŒck, GlĂŒcksfelle 2023

Facebook

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die DatenschutzerklÀrung von Facebook.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Cleo hat ihre Menschen gefunden.

Cleo lebt seit dem 1.4. auf einer Pflegestelle in Wuppertal. Hier ein Bericht ĂŒber ihren Start ins neue Leben:

Obwohl Cleo, die aus einer Tötungsstation gerettet wurde und einige Monate im Tierheim verbracht hat, bisher  wenig kennenlernen konnte, ist sie mit Elan in ihr neues Leben gestartet. Allem Neuen steht sie offen, freundlich, freudig und furchtlos gegenĂŒber. Alles Neue, sei es Tier, Mensch oder Gegenstand, wird schwungvoll, begeistert und freundlich inspiziert.
Man könnte sie als liebevoll distanzlos bezeichnen. Zeigt ihr GegenĂŒber jedoch an, wann es zu viel ist, so akzeptiert Cleo diese Grenzen. Die Kleine nimmt auch hier alles positiv und auch bei Zurechtweisungen durch ihre Menschen bleibt sie fröhlich.
Sie ist eine robuste Persönlichkeit, der kleinere UnfĂ€lle nicht viel ausmachen. Rennt Cleo ihrem Menschen zwischen die FĂŒĂŸe, weil etwas ihre Aufmerksamkeit erregt hat oder stĂ¶ĂŸt sie mit dem Kopf gegen einen TĂŒrrahmen, so ist dies eine Sekunde spĂ€ter bereits vergessen.
Cleo ist in ihrem Verhalten noch sehr ĂŒberschwĂ€nglich , drĂ€ngelt, stupst und stĂ¶ĂŸt, kurzum, der ganze Hund ist bei Freude in Bewegung.  Es wird fleißig Impulskontrolle und das Entspannen geĂŒbt und die SĂŒĂŸe macht tĂ€glich Fortschritte.
Ist Cleos Verhalten beim Spielen eher wild, so zeigt sie sich gegenĂŒber alten und eher zarten Hunden erstaunlich sanft.
Beim Spielen im Garten saust Cleo mit Höchstgeschwindigkeit umher, man sieht deutlich, wie glĂŒcklich und lebensfroh sie ist.  Die LeinenfĂŒhrigkeit von Cleo ist noch verbesserbar, da so viele Dinge rundherum interessant sind. Sie lernt aber schnell dazu und ist schon jetzt kein Hund mehr, der an der Leine zieht.
Cleo hat eine schnelle Auffassungsgabe, reagiert auf ihren Namen, lÀsst sich auf >Decke< schicken, von ErkundungsgÀngen im Haus abrufen und lernt tÀglich neue Kommandos und AblÀufe. Allerdings hinterfragt sie die Regeln gerne, hier kommen sicherlich die Beagle-Gene zum Vorschein. Kommandos funktionieren am besten mit kulinarischen VerstÀrkern und bei Sicht des Menschen, der die Kommandos gibt.

Cleo ist, soweit wir das bisher sagen können, absolut furchtlos, nicht einmal der BenzinrasenmĂ€her oder der Staubsauger konnten sie in die Flucht schlagen. Sogar zum RasenmĂ€her wurden nur 2 Meter Abstand gehalten. Einzig Autofahren ist wirklich beĂ€ngstigend fĂŒr sie. Eine Sicherung des Hundes macht hier absolut Sinn, da Cleo am liebsten ihrer Bezugsperson auf den Schoß klettern möchte
Cleo bindet sich stark an ihre Menschen, sucht die NĂ€he und den Körperkontakt und ist bei konsequenter Erziehung aus unserer Sicht ein Hund, der mit SEINEM Menschen durch dick und dĂŒnn gehen wird. Kinder wird sie toll finden, diese sollten aber nicht zu klein sein. Durch ihre ungestĂŒme Art wĂŒrde sie kleine Kinder vermutlich umwerfen. Katzen im Haus sind möglich, bedĂŒrfen aber einer konsequenten Erziehung bei Cleo, da sie sonst dazu neigt die Katze in ihr wildes Spiel einzubeziehen.
Alles in Allem ist sie ein sehr lieber und lustiger Hund, der uns schon oftmals zum Lachen gebracht hat. Draußen ist es mit ihr absolut unkompliziert, weil sie wirklich alle Menschen und Hunde toll findet. Cleo orientiert sich sehr schön an ihren Menschen und kommt im gesicherten Freilauf freudig auf Zuruf angelaufen.
Sie ist stubenrein und es sollte nicht unerwĂ€hnt bleiben, dass sie beim Schlafen schon auch gerne GerĂ€usche macht 😉.

Cleo lahmt vorne rechts etwas, dies hÀlt sie jedoch nicht davon ab, zu rennen und zu toben. Beim Röntgen in Deutschland wurde eine alte, schlecht verwachsene Fraktur am rechten Vorderpfötchen festgestellt, die aber nicht mehr korrigiert werden kann.

Die kleine Csenge wurde von Ancsa aus der ĂŒberfĂŒllten Tötung gerettet. Niemand hatte nach der jungen HĂŒndin gesucht und niemand wollte sie adoptieren.

Csenge zeigt sich im Tierheim super lieb und menschenfreundlich. Sie genießt es, wenn man sich mit ihr beschĂ€ftigt und liebt Streicheleinheiten. Aufgeregt steht sie auf den Hinterbeinen, wenn sich jemand dem Zwinger nĂ€hert, damit sie auch ja gesehen wird.

Wir hoffen, dass die SĂŒĂŸe rasch von ihren Menschen entdeckt wird, denn die Temperaturen sinken in Ungarn hĂ€ufig unter -15 Grad. Da Csenge kein Unterfell hat, leidet sie im Offenzwinger unter der KĂ€lte.

 

Csenge wurde beim Routinecheck negativ auf Herzwurm, Ehrlichiose, Anaplasmose und Borreliose getestet. Der Test auf Babesiose war positiv, Cleo wurde bereits behandelt.

Wer verliebt sich in die fröhliche HĂŒndin und schenkt ihr ein Zuhause, aus dem sie nie wieder fort muss?

Jetzt mit Ihren Freunden und Bekannten teilen