Ella

Fellnasen im Gl├╝ck, Gl├╝cksfelle 2023

Ella hat ihre Menschen gefunden.

Nach einem knappen Jahr hat die freundliche Ella ihr Zuhause verloren. Wir h├Ârten fadenscheinige Ausreden, sie sei zu anh├Ąnglich, w├╝rde auch nach Training mit einem Hundetrainer nicht gehorchen..┬á Nat├╝rlich haben wir die S├╝├če sofort aufgenommen, was soll man auch dazu sagen?

Ella durfte zu ihrer Pflegemama, die sie auch damals auf ihren ersten Schritten ins neue Leben begleitet hat. Ella war anfangs ziemlich durch den Wind, hat sich inzwischen aber ganz toll eingefunden. Es fiel sofort auf, dass sie sehr impulsiv auf Menschen zuging und diese auf Abstand verbellte. Vermutlich hat Ella in den letzten Monaten zu wenig F├╝hrung und Sicherheit durch ihre Menschen erfahren oder sie fanden es einfach gut, wenn Ella Fremde verbellt. An dem Verhalten wird bereits gearbeitet und Ella ist sehr lerneifrig und zeigt das Verhalten kaum noch. Sie sucht die N├Ąhe zum Menschen, ist dabei fordernd und kann nicht genug von Streicheleinheiten bekommen. Mit den anderen Hunden in der Pension versteht sie sich super und hat auch schon ein paar Kumpel zum Spielen gefunden.┬á Auf Spazierg├Ąngen orientiert Ella sich sehr sch├Ân an ihrer Bezugsperson, sucht immer wieder den Kontakt und l├Ąsst sich auch gut abrufen.

 

Ella und ihre Geschwister wurden Anfang September mutterseelenallein auf einem Feld gefunden. Der herzlose Besitzer hatte die 11 Welpen der Mutter entrissen und zum Sterben ausgesetzt. Die Kleinen waren erst wenige Tage alt. Ein Welpchen war schon verstorben und die Chance, dass die ├╝brigen ├╝berleben w├╝rden, war sehr gering. Die Welpen wurde aufgeteilt und Ancsa und Enik├ k├╝mmerten sich aufopferungsvoll um die Kleinen. Trotz aller F├╝rsorge haben es leider nicht alle Geschwister geschafft.

Ella aber hat sich gut entwickelt und ist zu einem fr├Âhliches Hundekind herangewachsen.

Jetzt mit Ihren Freunden und Bekannten teilen