Gino

Fellnasen im Gl├╝ck, Gl├╝cksfelle 2022

Gino hat seine Menschen gefunden.

Gino durfte am 02. September 2022 auf seine Pflegestelle nach K├Âln reisen. Die lange Reise hat Gino ziemlich beeindruckt und bei Ankunft zeigte er sich unsicher, aber sehr brav. Alles war neu, das Sicherheitsgeschirr ungewohnt und so wollt Gino zun├Ąchst keinen Schritt laufen. Wir werden in K├╝rze berichten, wie Gino sich auf der Pflegestelle entwickelt.

Gino wurde vor der Reise negativ auf Herzwurm, Ehrlichiose, Borreliose, Anaplasmose und Babesiose getestet.

Der kleine┬á Gino und seine Mama stromerten in einem Dorf in Ungarn umher. Anwohner informierten Ancsa und Jozsi und mit vereinbarten Kr├Ąften gelang es ihnen, die beiden Hunde zu sichern.

Woher die beiden stammten konnte nicht ermittelt werden. Niemand hatte sie zuvor gesehen und die Mamah├╝ndin war auch nicht gechippt. Wir vermuten, dass sie vom Besitzer in einer fremden Gegend ausgesetzt wurden.

In den ersten Tagen war Gino noch sehr zur├╝ckhaltend und sch├╝chtern. Entweder, weil er wenig Kontakt mit Menschen hatte oder weil er und seine Mama vielleicht zuvor mehrfach gejagt oder vertrieben worden sind. Nat├╝rlich ist die enorme Ger├Ąuschkulisse in einem Tierheim auch sehr beeindruckend f├╝r einen Junghund. Wie gut, dass Gino Mama an seiner Seite hatte, die ihm Trost und Schutz gab.

Inzwischen freut sich Gino, wenn er Ancsa erblickt, denn Ancsa bringt immer eine Annehmlichkeit mit. Gef├╝llte N├Ąpfe, Streicheleinheiten oder auch mal ein Spielzeug. Dann h├╝pft Gino ganz aufgeregt durch den Zwinger und versucht ihre Aufmerksamkeit zu bekommen.

Wir w├╝nschen uns f├╝r den kleinen Terrier liebevolle, einf├╝hlsame Menschen, die Gino ruhig und souver├Ąn an neue Situationen heranf├╝hren.┬á Der Kleine muss noch eine Menge lernen und kennenlernen, aber alles wohldosiert, um ihn nicht zu ├╝berfordern.

Wer schenkt unserem Gino ein Zuhause, aus dem er nie wieder fort muss?

 

Jetzt mit Ihren Freunden und Bekannten teilen