Heidi

Hündinnen

Meine Geschichte

Heidi wurde zusammen mit zwei anderen Hündinnen von Ancsa aus der Tötung gerettet. Hundefänger hatten sie auf der Straße entdeckt und in die Station gebracht. Leider suchte niemand nach Heidi und niemand wollte sie adoptieren.

Im Tierheim war Heidi zunächst unsicher und zurückhaltend, alles war gruselig und zur Sicherheit hat sie sich in die Hundehütte verzogen. Inzwischen hat sie aber Vertrauen zu ihren Bezugspersonen aufgebaut.

Wir wünschen uns für Heidi ein ruhiges Zuhause mit geduldigen Menschen, die ihr die Zeit geben, Vertrauen zu fassen. Ein sicher eingezäunter Garten in dem sie sich lösen darf, wäre schön. Wir wissen nicht, was Heidi erlebt hat und was sie in ihrem bisherigen Leben hat kennenlernen dürfen. Sicherlich wird anfangs vieles neu und manches gruselig für Heidi sein. Dann ist es wichtig, dass sie Menschen an ihrer Seite hat, die ihr die nötige Sicherheit geben und sie durch die Situation führen. Ein souveräner Hundekumpel würde ihr den Start in ihr neues Leben sicher erleichtern.

Kontaktperson

Petra Zahm
petra.zahm@fellfreunde.de

01629806355 ab 14 Uhr

Selbstauskunft

Sie interessieren sich für Heidi und möchten der Fellnase einen Platz in Ihrem Zuhause geben?

Prima – dann sollten wir uns schnell „beschnuppern“.
Bitte füllen Sie die Selbstauskunft aus, damit wir mehr über Sie und Ihre Wünsche erfahren können.

Jetzt mit Ihren Freunden und Bekannten teilen

Mehr zum Thema Herzwurm lesen Sie bitte hier

Laden Sie sich hier den Steckbrief von Heidi zum ausdrucken und verteilen herunter >> Download

Um den Steckbrief anschauen zu können, benötigen Sie einen PDF Reader (z.B. Adobe Acrobat Reader: https://get.adobe.com/de/reader/)