Lory

Fellnasen im GlĂŒck, GlĂŒcksfelle 2021

Lory hat ihren Menschen gefunden.

Update: Lory lebt seit Anfang Mai auf einer Pflegestelle in Köln und hat sich gut entwickelt. Sie ist im Ganzen deutlich ruhiger und ausgeglichener geworden. Das Futter wird nun nicht mehr hastig hinunter geschlungen und Leckerchen werden vorsichtig genommen. Wenn es eine Knabberei gibt, liegt Lory entspannt auf ihrer Decke und genießt den Happen.  Lory ist eine HĂŒndin, die gefallen möchte und sich freut, wenn Mensch sich mit ihr beschĂ€ftigt. Das Problem des Anspringens und das Aufmerksamkeitsheischende Verhalten hat sich deutlich verbessert. NatĂŒrlich wird es hin und wieder mal getestet, denn dieses Verhalten hat in der Vergangenheit  ja zum Erfolg gefĂŒhrt. Auf SpaziergĂ€ngen ist Lory sehr aufmerksam und interessiert. Hundebegegnungen auf SpaziergĂ€ngen laufen in der Regel ruhig und harmonisch ab. Bei einigen Hunden, hauptsĂ€chlich solche, die ohne Leine laufen, reagiert sie schon mal impulsiv mit Bellen und springt in die Leine. Wir vermuten aus Frustration, dass sie nicht frei laufen kann. Im gesicherten Freilauf zeigt Lory sich vertrĂ€glich mit RĂŒden und HĂŒndinnen, wobei sie mitunter etwas ĂŒberschwĂ€nglich bis distanzlos auftritt. Bei bestehender Sympathie können wir uns Lory aber gut als Zweithund neben einen souverĂ€nen RĂŒden vorstellen. Auf Fahrradfahrer und Motorradfahrer reagiert Lory noch sehr impulsiv, springt in die Leine und bellt. An diesem Problem wird aber schon gearbeitet.  Lory kann schon fĂŒr kurze ZeitrĂ€ume alleine bleiben, verhĂ€lt sich hier ruhig und macht nichts kaputt. Schmusen findet Lory toll und möchte am liebsten ganz eng bei ihrem Menschen sein. Auf Passanten und Besucher reagiert Lory neutral bis freundlich, wird sie angesprochen freut sie sich und möchte Kontakt.  Auch Autofahren stellt fĂŒr Lory kein Problem dar. Sie liegt ruhig und entspannt und scheint froh, in der NĂ€he ihrer Menschen zu sein. Die SĂŒĂŸe liebt Bewegung, lange SpaziergĂ€nge und Kopfarbeit und sucht daher ein aktives Zuhause, wo sie hinreichend gefordert und gefördert wird. Gerne kann dieser fröhliche, lebenslustige Hund nach Absprache auf der Pflegestelle besucht werden.

Lory durfte im April auf eine PS nach Hannover reisen. Sie fand sich recht schnell in die neue Situation ein, war von Anfang an stubenrein, geht die Treppen und lĂ€uft auch schon ordentlich an der Leine. Leckerchen nimmt Lory sehr gerne an und so konnte sie bereits nach wenigen Tagen Sitz und Platz. Auch fĂŒr Lern- und SchnĂŒffelspiele ist Lory zu begeistern, ebenso genießt sie Kuscheleinheiten. Was Lory noch sehr schwer fĂ€llt, ist das Zur-Ruhe kommen. Sie möchte nichts verpassen, ist angespannt, sucht den Kontakt zu ihren Menschen und fordert ihn durch Knabbern in die HĂ€nde oder Bellen ein. Bekommt sie nicht ihren Willen, reagiert sie manchmal mit Frustration und Protestverhalten. Auf SpaziergĂ€ngen zeigt Lory sich sehr aufmerksam und neugierig. Sie hat keine  großen Ängste und lĂ€uft in der Regel an lockerer Leine. Hin und wieder bekommt sie ihre dollen 5 Minuten, springt dann wild und distanzlos um ihre Menschen herum und schnappt in die Leine und nach den HĂ€nden. Die NĂ€chte verlaufen ruhig und entspannt, wobei Lory beim Zu-Bett-Gehen immer mal wieder testet, ob im Bett von Pflegefrauchen nicht doch noch Platz fĂŒr sie ist.  Hier hinterfragt sie und es können mitunter auch mehrere Korrekturen nötig sein, bis sie akzeptiert und sich  in ihr Körbchen zurĂŒck zieht. Vermutlich gab es in Lorys Vergangenheit nicht regelmĂ€ĂŸig Futter, denn dieses wird in Sekundenschnelle verschlungen und auch mit Brummeln verteidigt. Aktuell bekommt sie ihr Futter aus einem Anti-Schling Napf in ruhiger Umgebung.  Lory braucht hundeerfahrene Menschen und eine sichere und souverĂ€ne FĂŒhrung in ihrem neuen Zuhause. StabilitĂ€t und Konsequenz, werden ihr die nötige Sicherheit geben, sich ihrem Menschen anzuvertrauen und zu entspannen.

Lory wurde von ihrem Besitzer in der Tötungsstation abgegeben. Niemand wollte die junge HĂŒndin adoptieren und so kaufte Ancsa sie aus der Tötung frei. Lory zeigt sich im Tierheim als Gute-Laune Hund, lebenslustig, fröhlich und sehr menschenfreundlich. Wenn jemand vor ihrem Zwinger stehen bleibt, tanzt Lory ĂŒbermĂŒtig auf zwei Beinen am Gitter entlang und buhlt um Aufmerksamkeit und Streicheleinheiten. Wenn sie sich sehr freut, „lĂ€chelt“ Lory und zeigt sie ihre schönen weißen ZĂ€hne. Zur VertrĂ€glichkeit mit Artgenossen können wir aktuell noch keine Aussage machen. Lory wurde mittels Schnelltest negativ auf Herzwurm, Ehrlichiose, Borreliose und Anaplasmose getestet.

Jetzt mit Ihren Freunden und Bekannten teilen