Lotti

Hündinnen, Pflegestelle in D

Lotti lebt seit dem 27.11-21 in einer Pflegefamilie in Schifferstadt.

Die kleine Maus hat sich gleich wie zuhause gefühlt und schon nach kurzer Zeit das Kuscheln auf der Couch für sich entdeckt. Lotti sucht die Nähe zu den Menschen und genießt das Gruppenkuscheln. Mit den Hunden in der Familie versteht sie sich sehr gut und auch bei anderen Hunden beim Spaziergang ist sie freundlich. Im Haus selbst verhält sich Lotti ganz artig, knabbert nichts an und ist bereits stubenrein. Sie scheint froh, der Kälte und Nässe des Tierheims entkommen zu sein und genießt die Ruhe. Treppe laufen ist noch ein bisschen unheimlich, aber Lotti lässt sich ohne Murren tragen. Auch das Baden hat sie brav über sich ergehen lassen. Auf den Spaziergängen läuft sie schön an der Leine mit und hat keine großen Ängste. Nur Unterführungen findet sie gruselig, aber auch die wird sie mit der Zeit als ungefährlich abhaken.

Gerne kann die süße Lotti nach Absprache auf ihrer Pflegestelle besucht werden.

 

 

Lotti wurde von Ancsa und Jozsi aus einer ganz schrecklichen Lage gerettet. Tierschützer entdeckten die Hündin außerhalb der Stadt auf einem Müllablageplatz. Um ihr Pfötchen war ein Eisen gequetscht, an diesem war ein Strick, der an ein Betonklotz befestigt war. Die arme Hündin muss verzweifelt versucht haben, sich zu befreien. Sie lag erschöpft und regungslos im Gras.

Ancsa und Jozsi fuhren sofort mit ihr in die Klinik, wo sie sediert wurde. Mit einem Bolzenschneider wurde das Eisen durchtrennt. Unter der Achse hatte das Seil durch die Befreiungsversuche, tief in die Haut eingeschnitten und eine entzündete klaffende Wunde musste versorgt werden. Wir sind entsetzt und fassungslos, wie Menschen einem Tier so etwas Schreckliches antun können.

Zum Glück heilten die Wunden gut ab und Lotti hat trotz allem Schlechten, das Vertrauen in Menschen nicht verloren.

Lotti ist eine ganz bezaubernde, freundliche Hündin, die im Tierheim nach der Eingewöhnung keine Scheu vor den Menschen zeigt. Anfangs war sie etwas zurückhaltend, aber wenn sie merkt, dass man es gut mit ihr meint, freut sie sich über Streicheleinheiten. Mit anderen Hunden kommt Lotti gut zurecht.

Wir wünschen uns für Lotti ein Zuhause voller Liebe und Geborgenheit, wo Lotti das Schlimme, was sie erleben musste, verarbeiten und vielleicht irgendwann, vergessen kann.

Lotti wird im neuen Zuhause Zeit brauchen, um Vertrauen zu fassen und sich in die neue Lebenssituation einzufinden. Vielleicht wird am Anfang vieles unheimlich und ängstigend sein, wir wissen nicht, was Lotti in ihrem bisherigen Leben kennen lernen durfte. In manchen Situationen wird sie vielleicht panisch reagieren, vielleicht beim Abputzen der Pfoten oder beim Festgehalten-Werden.

Daher sollten ihre Menschen keinerlei Erwartungen an Lotti haben und ihr all die Zeit geben, die sie brauchen wird. Bei der Routinekontrolle wurde Lotti positiv auf Herzwurm getestet, mit der Behandlung wurde bereits begonnen.

 

 

Kontaktperson

Carola Horlemann
c.horlemann@fellfreunde.de

Tel: 0172 2728255

 

Selbstauskunft

Sie interessieren sich für Lotti und möchten der Fellnase einen Platz in Ihrem Zuhause geben?

Prima – dann sollten wir uns schnell „beschnuppern“.
Bitte füllen Sie die Selbstauskunft aus, damit wir mehr über Sie und Ihre Wünsche erfahren können.

Jetzt mit Ihren Freunden und Bekannten teilen

Mehr zum Thema Herzwurm lesen Sie bitte hier

Laden Sie sich hier den Steckbrief von Lotti zum ausdrucken und verteilen herunter >> Download
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Schmücke unseren Baum

Mit Deiner Spende hilfst Du uns bei den Pensionskosten und schmückst den Fellfreunde Weihnachtsbaum