Mogli

Welpen

Meine Geschichte

Der kleine Mogli wurde im Dezember mutterseelenallein in einem Dorf in Ungarn gefunden. Da niemand den Welpen zuvor gesehen hatte, gehen wir davon aus, dass der damals knapp 5 Monate alte Mogli von seinem herzlosen Besitzer ausgesetzt wurde. Mogli schien froh, als er von Ancsa und Joszi gesichert und mit in das Tierheim genommen wurde. Dankbar st├╝rzte er sich erst mal auf das angebotene Futter.

Zum Gl├╝ck hat Mogli die Quarant├Ąne bisher ohne zu erkranken ├╝berstanden. Er wird nun reisefertig gemacht und darf hoffentlich bald das Tierheim verlassen.

Mogli ist sehr freundlich und aufgeschlossen gegen├╝ber Menschen. Er freut sich, wenn sich Ancsa seinem Zwinger n├Ąhert, springt dann aufgeregt hoch, um auch ja gesehen zu werden. Mogli teilt sich inzwischen den Zwinger mit Yumi. Er genie├čt die Gesellschaft und die beiden kuscheln und spielen sehr lieb miteinander.

Mogli ist eine h├╝bsche Mischung, wo man r├Ątseln kann, welche Rassen sich vereint haben. Die Beine sind eher kurz und wir denken, dass er unter 35/40 cm bleiben wird.

Was Mogli in seinem bisherigen Leben erleben durfte oder musste, wissen wir nicht. Sehr wahrscheinlich wird er das Leben in einem Haus nicht kennen, ist nicht stubenrein, kennt kein Treppelaufen, keinen Fernseher, keinen Staubsauger, all die Dinge, die f├╝r uns zum t├Ąglichen Leben dazu geh├Âren. Das Leben in einer Familie wird f├╝r ihn nicht nur Neues mit sich bringen, einiges wird Mogli vielleicht auch verunsichern oder ├Ąngstigen. Es ist wichtig, dass seine Menschen bereit sind, geduldig all die unbekannten Situationen mit ihm zu trainieren, wohldosiert, um ihn nicht mit Reizen zu ├╝berfordern. Mogli braucht Menschen, denen er vertrauen kann und die ihn sicher durch alle gruseligen Situationen geleiten.

 

Kontaktperson

Petra Vrenken-Niermann
p.niermann@fellfreunde.de

Tel.: 0174 4020025

 

Selbstauskunft

Sie interessieren sich f├╝r Mogli und m├Âchten der Fellnase einen Platz in Ihrem Zuhause geben?

Prima – dann sollten wir uns schnell „beschnuppern“.
Bitte f├╝llen Sie die Selbstauskunft aus, damit wir mehr ├╝ber Sie und Ihre W├╝nsche erfahren k├Ânnen.

Jetzt mit Ihren Freunden und Bekannten teilen

Mehr zum Thema Herzwurm lesen Sie bitte hier

Laden Sie sich hier den Steckbrief von Mogli zum ausdrucken und verteilen herunter >> Download

Um den Steckbrief anschauen zu k├Ânnen, ben├Âtigen Sie einen PDF Reader (z.B. Adobe Acrobat Reader: https://get.adobe.com/de/reader/)

http:// /